Mittwoch, 30. März 2016

Alster

Nach den Knöpfle Sneakersocken sind die Alster-Sneakersocken entstanden.


Ich habe dabei die Muster meines Tuchs "Hamburg" verwendet. Der Name sollte daher in Verbindung mit Hamburg stehen. Bei einem Wochenendbesuch bei Bekannten sind wir bei Sonne an der Alster entlang flaniert. Da die Socken auch eher etwas für die warme Jahreszeit sind, war der Name dann schon quasi Programm.


Die Socken sind perfekt zur Resteverwertung und davon haben wir ja alle immer reichlich.
Die Abgrenzung zwischen den Mustern, die sog. Reißverschlüsse" habe ich durch ein kleines Lochmuster ersetzt. Das ist aber auch schon die einzige Abwandlung.
Die Socken beginnen mit einem kleinen Rollrand und kurzem Bündchen.



Einer Kanadierin haben die Sneakersocken so gut gefallen, dass sie die Übersetzung in ihr Projekt geschrieben hat. Sie hat mir erlaubt diese zu übernehmen und so gibt es die Anleitung auf Ravelry auch in englischer Sprache.

Knöpfle

Auf Ravelry habe ich mal einen KAL (knit along - man strickt gemeinsam ein Thema) für Sneakersocken gesehen.
Also ganz ehrlich, ich konnte nicht verstehen warum man kurze Socken trägt.
Für den Sommer sind die doch viel zu warm.


Eines Abends, es war Sommer und ich trug keine Socken auf der Terrasse, bekam ich leicht kalte Füße. Ansonsten habe ich nicht gefroren. Aber an den Füßen konnte ich leichte Socken vertragen.
Ich musste notgedrungen auf gekaufte Söckchen ausweichen. An diesem Abend wurde die Idee für die Anleitung zu den Sneakersocken Knöpfle geboren.


Ich habe etwas mit dem Muster herumprobiert. Wie mache ich es das sich das Lochmuster mal nach links und mal nach rechts neigt? Welche Accessoires kann ich zum "aufpeppen" anbringen. Ich habe mich dann für Knöpfe entschieden und gleich 150 Stück bestellt. Brauchen würde ich nur 6-12 Stück.
Aber wie soll man sich bei dem Angebot entscheiden und was ist wenn ich noch ein Paar Knöpfle stricken möchte und dann sind keine passenden Knöpfe da? Das geht natürlich nicht *grins*
Nun ja, für die nächsten 10 Jahre habe ich erst einmal genügend Knöpfe im Haus :-)


Ich habe dann auch tatsächlich mehrere Paar Knöpfle gestrickt. Hier nun das erste Paar aus zwei Resten der Zauberbälle "Frische Fische" und "Black Berry ". Dieses Paar ist auch bei mir geblieben.






Dieses Paar habe ich für meine liebe Freundin Sabine gestrickt. Sie hat sich sehr über das Geschenk gefreut. Die verspielten Blumenknöpfe passten perfekt zu dem knalligen pink.


Ein weiteres Paar wurde zum Geburtstag an die liebe Brigitte verschenkt. Sie trägt gerne Sneakersocken und musste über meinen Einwand gegen gestrickte Sneakersocken sehr lachen.




                                                        Projekt "Knöpfle" auf Ravelry


Verwendet habe ich von Regia die  "Cotton Color ".
Die Wolle hat sich Brigitte ausgesucht und ich war zunächst gar nicht glücklich darüber, denn ich stehe eigentlich auf sehr bunte bzw. farbenfrohe Wolle. Das Ergebnis hat mir dann aber doch sehr gut gefallen. Man muss eben doch einmal andere Wege beschreiten :-)

Kleine Quadrate

Auch diese Anleitung wäre beinahe nicht veröffentlicht worden.


Ich hatte den ersten Socken halb fertig gestrickt und war so gar nicht glücklich damit. Ich habe ihn dann beiseite gelegt und wollte ihn eigentlich ribbeln.
Aber wie so häufig, habe ich dann erst einmal ein anderes Projekt begonnen.
Also verschwand er erst einmal auf dem Berg der anderen "Unvollendeten".


Nach einigen Monaten ist mir dieser Socken dann wieder in die Hände gefallen.
Und auf einmal fand ich das Muster schön und auch die Farbe der Wolle sprach mich wieder an.
Mit Freude habe ich das Sockenpaar fertig gestellt und mir dann auch die Anleitung geschrieben und veröffentlicht.





 
 Zur Verdeutlichung hier das Muster von ganz nah. Es sind auch wieder ausschließlich rechte, rechts verschränkte und linke Maschen.

Hier geht es zur Anleitung auf Ravelry

Inzwischen wurden die Socken schon mehrfach gestrickt und ich habe nur positive Resonanz erhalten. Das freut mich natürlich sehr und bestätigt mich auch weiterhin Anleitungen zu schreiben.



Quadrate

Bei dieser Anleitung habe ich mich mit der Veröffentlichung ganz besonders schwer getan.
Immer wieder habe ich mich gefragt "Mag die wohl jemand nachstricken wollen".
Nicht einmal die gestrickten Socken habe ich gezeigt.


Dann, nach satten 11 Monaten, habe ich mir ein Herz gefasst und die Anleitung hochgeladen und die Socken gezeigt.
Und was soll ich sagen? Ich habe sehr viel Lob für die Anleitung erhalten.
Inzwischen ist sie schon zigmal nachgestrickt worden und zigmal hochgeladen worden.


Gestrickt habe ich die Socken aus von mir gefärbter Wolle.


 
 
 

Flaco

Nicht immer fällt mir ein Name zu einem Muster ein.


Den Prototypen zu der Anleitung habe ich mit handgefärbter Wolle, die ich auf einem Straßenfest gekauft habe, gestrickt. Sie hatte den Namen Spanish Eyes.
Nun habe ich ja einen spanischen Kater Namens Flaco.
Und schon war der Name für diese Sockenanleitung geboren.





Auch hierbei handelt es sich um ein Muster, das aus rechten, linken und Hebemaschen besteht.


Ich habe dann noch ein 2. Paar gestrickt.



Eine kleine Veränderung habe ich vorgenommen. Gleich nach dem Bündchen habe ich 2 Reihen links gestrickt. Ob man gleich mit dem Muster beginnen möchte oder erst zwei Reihen links stricken möchte, ist Geschmackssache. Beschrieben ist beides in der Anleitung. Hier noch zwei Fotos zur Verdeutlichung:

Hier geht es zur Anleitung auf Ravelry

 

Surprise und Big Surprise

Diese Anleitung besteht ausschließlich aus rechten und linken Maschen.


Surprise, weil ich immer wieder überrascht bin welch schöne Muster durch die unterschiedliche Anordnung von rechten und linken Maschen entstehen.


Hier nun die Version aus normal (4-fach) dicker Sockenwolle.
Verwendet habe ich von Opal aus der Sweet & Spicy Kollektion die Gewürze.










Die Anleitung habe ich in einer etwas abgewandelten Fassung mit 8-fädiger Wolle gestrickt und diese dann Big Surprise genannt. Auch hier habe ich Wolle von Opal (Winterzauber) verstrickt.
















(Acht)samkeit


Bei dieser Anleitung "passiert" alle 8 (Acht) Reihen etwas.
Daher auch der Name, der nichts mit der buddhistischen Lehre zu tun hat.


Das Muster besteht aus rechten und linken Maschen.
Aus den rechten Maschen werden im Schaft und auf dem Oberfuß Zöpfe.













Andi

Bisher habe ich meinen Blog nicht mit Leben gefüllt. Nun will ich damit beginnen.
Den Anfang machen alle Anleitungen von mir.
Diese stehen zum kostenlosen Download bei Ravelry zur Verfügung.
Begonnen hat alles mit einem Besuch bei meiner Freundin Tamara in der Schweiz.
Dort habe ich Andi kennengelernt. Andi ist mit einer schweren körperlichen Behinderung geboren und lebt und arbeitet in einer integrativen Einrichtung in der Nähe von Zürich.
Andi wollte unbedingt Socken von mir gestrickt bekommen. Lange Socken, quasi Kniestrümpfe, da er im Rollstuhl oft sehr kalte Beine bekommt. Nun hat Andi sehr kleine, breite und unterschiedlich große Füße (Schuhgröße 32 - 36). Das hat mich vor einer Herausforderung gestellt. Ich habe mir dann ein einfaches, dehnbares Muster ausgedacht, das ich auf der Rückfahrt im Zug gut stricken konnte. Daraus sind dann diese Socken entstanden: