Dienstag, 27. September 2016

Neue Sockenanleitung

Difference heißt sie, weil die Socken unterschiedlich sind. Die Anleitung steht bei Ravelry kostenlos zur Verfügung. KLICK

Bei mir muss ja immer alles perfekt und gleichmäßig sein. Was mache ich immer für einen Aufstand bei musternder Wolle den Anfang du auch die Spitze total identisch zu haben. Und wehe es gelingt mir nicht. Dann wird aber geflucht wie sonst noch etwas und geribbelt.
Dabei weiß ich, dass die Leute, für die ich zum Beispiel die Socken stricke, das gar nicht schlimm finden wenn der Farbverlauf nicht gleich verläuft. Es ist also nur in meinem Kopf. Und dagegen wollte ich etwas tun.

Ich habe mir vor knapp zwei Jahren mal Zauberbälle zugelegt. Die sind ja so gar nicht dafür geeignet identisch gleiche Socken zu stricken. Und von daher lagen sie und lagen...
Diese beiden habe ich dann, mit Hilfe einer lieben Frau aus einem meiner Stricktreffen, ausgewählt. Die Farben "Der Lenz ist da" und "Kleiner Fuchs".

Also, die perfekte Wolle für mein Vorhaben war schon einmal gefunden. Nun sollte auch noch das Muster unterschiedlich verlaufen. Wenn schon, denn schon.

Und dabei kam mir ein großer Zufall entgegen. Ich hatte gerade Socken aus einem Sockenblank, von meiner lieben Freundin Tamara im letzten gemeinsamen Urlaub gefärbt, in Arbeit. Sie mag es, wenn Socken sehr unterschiedlich sind und so habe ich die Farben gegengleich verstricken wollen und auf den Vorder- und Rückseiten der Socken verschiedene Muster anordnen wollen. Immer über zwei Nadeln. Also Muster 1 auf den Nadeln 1 und 2 und Muster 2 auf den Nadeln 3 und 4. Als ich das Strickzeug dann mal beiseitegelegt habe, haben die Nadeln 2 und 3 zufällig nebeneinander gelegen und das gefiel mir total gut.

Und schon war das neue Muster für die Anleitung geboren :-)
Und um dem Ganzen dann noch einen drauf zu setzen, habe ich dann die Muster auf dem Fuß "verschoben". Aber seht selbst:

Lange Rede kurzer Sinn, hier sind sie nun.



Alle 2 Reihen erfolgt ein Wechsel zwischen den Zauberbällen. Bündchen, Ferse und Spitze wird mit einem Zauberball gestrickt. Da habe ich auch gewechselt. Mir gefallen die unterschiedlichen Socken sehr gut und das überrascht mich am meisten. Und nicht nur mir gefallen sie. Mein Nachbar möchte gerne auch welche haben und meiner Freundin, der sie gepasst haben, habe ich sie dann geschenkt. Jetzt geht es aber endlich an die Fertigstellung der "Ursprungssocken" aus dem Sockenblank. Die sind noch immer nicht fertig und sollen bald ebenfalls verschenkt werden.

Donnerstag, 22. September 2016

Ein Kürbis-Mädchen für Silja



Meine kleine Nachbarin Silja wird heute 4 Jahre alt. Und weil sie soooo ein süßes Mädchen ist, wollte ich ihr ein Püppchen stricken. Schon vor einiger Zeit habe ich die kostenlose Anleitung von Micha Klein "Kürbis-Mädchen Mathilda" auf Ravelry entdeckt. Sie ist perfekt für diesen Anlass.


Reste waren schnell gefunden und schon konnte es losgehen. Da ich dann doch spät dran war, es kamen mal wieder viel zu viele Projekte von der Seite angefolgen :-), habe ich jeden Tag bis Mitternacht an dem Püppchen gesessen. Nun ist es fertig und ich bin gespannt was sie nachher zu dem Geschenk sagen wird. Projekt und Anleitung findet ihr wie immer auf Ravelry. Klick

Montag, 12. September 2016

Teststrick

Auf Ravelry gibt es eine Gruppe, in der Designer zum Test ihrer Anleitung aufrufen.
Hier geht es zur Gruppe. Klick
Die Designerin "Strickwetter" hatte Testerinnen für ihre Anleitung "Lille Loop" gesucht.


Einen Loop kann Frau immer gut gebrauchen. Also flott zum Teststrick angemeldet und Wolle aus dem Vorrat gefischt. Die Cascade 220 Sport ist mir quasi entgegen gesprungen. Sie wollte unbedingt ihr Schattendasein in der Wollkiste aufgeben.




Von der Grammzahl passte die Wolle nicht ganz zur Vorgabe. Aber der Loop ist so konzipiert, dass eine Anpassung ohne Probleme möglich ist.

Die Anleitung erwies sich als toll aufgebaut und sogar fehlerfrei. Bei einem Teststrick können natürlich immer Fehler in den Anleitungen sein. Davor darf man, wenn man sich für einen Test meldet, keine Angst haben. Nur hier und da war kleine Tipps zur Verdeutlichung zu geben.
Gestern ist der Loop fertig geworden und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur kommen die Farben auf den Fotos nicht sehr gut raus. Das blau ist eher Petrol und das gelb ein schönes helles Apfelgrün.



Mein Freund hat sich netterweise als Model zur Verfügung gestellt.







Und hier geht es zum Projekt auf Ravelry. Klick
Sobald die Anleitung online geht, ist dort auch der Link zu finden.